Hallo,
ich habe im Linux Subreddit /r/linux vor einiger Zeit gesehen, wie einer einen HDMI Extender zu einer Capture Karte umgebaut hat.
Nun brauche ich für ein Projekt von mir eine Capture Karte und habe geguckt, welche Möglichkeiten ich habe. Leider sind USB Capture Karten teuer, ca. 130€ aufwärts und nicht alle sind mit Linux kompatibel. Nun bin ich wieder auf die Idee mit dem HDMI Extender gestoßen und habe sie in die Tat umgesetzt.
danman hat auf seinem Blog den LKV373A HDMI Extender auseinander genommen und soweit zum Laufen gebracht, dass man ein gutes Video-Signal über Netzwerk bekommt. Mehr zu seinem Post hier: https://blog.danman.eu/new-version-of-lenkeng-hdmi-over-ip-extender-lkv373a/

Als erstes habe ich mich auf die Suche gemacht, wo man überhaupt nur den Transmitter-Teil kaufen kann und zu welchem Preis. Da Amazon und Ebay nicht wirklich Ergebnisse lieferten, habe ich auf Aliexpress geguckt und dort nur den Transmitter für ca. 38€ gefunden. Diesen habe ich dann auch bestellt.
Aliexpress Link(Man muss dazu schreiben, welches Netzteil man möchte): https://www.aliexpress.com/item/Free-Shipping-New-Version-Lenkeng-LKV373A-HDMI-Extender-Sender-Adapter-V3-0-Only/32687915272.html

Installation

Nach ca. 20 Tagen traf das Gerät endlich ein und es konnte losgehen. Leider muss die Firmware noch aktualisieren, da man sonst einen nicht wirklich brauchbaren Video-Stream bekommt.
Als erstes das Gerät mit einem normalen Cat5e-Kabel an meinen Rechner angeschlossen und mit tcpdump (z.B 192.168.1.238) geguckt, woher die Pakete kommen. Daran habe ich meine Netzwerkeinstellungen angepasst.
Nun kann man auf auf das Webinterface zugreifen und von dort das Firmware Update vornehmen.
Als erstes muss man die Firmware Updates herunterladen, diese findet man im Google Drive Ordner von danman: https://drive.google.com/drive/u/0/folders/0B3mWuDyxrXyKM0tpa3RGNHRtWW8
Nachdem man nun die beiden Dateien hat, kann man als erkannstes das Firmware Update (*.PKG) hochladen und installieren. Dies dauert einige Zeit und dann erscheint eine Meldung "Please reboot device". Ich habe dann noch einige Zeit gewartet, um nicht das Gerät zu bricken, falls es noch was macht und danach neu gestartet (Stecker raus und wieder rein).
Nun wieder mit tcpdump die IP-Adresse herausgefunden und die Netzwerkeinstellungen angepasst. Danach kann man zwar auch auf die Weboberfläche zugreifen, aber diese ist passwortgeschützt.
Um dort das Passwort zurückzusetzen braucht man entweder eine WindowsXP-VM mit dem IPTV_Control_Center.exe Programm oder man kann es per Kommandozeile in den Werkszustand zurücksetzten.
Diese erreicht man mit folgendermaßen:

nc IP-Adresse 9999

==============================
========IPTV TX Server========
==============================
input>

Mit dem Kommando factory_reset kann man nun Transmitter zurücksetzen.
Danach kann man sich im Webinterface mit admin:123456 anmelden und den Encoder auch updaten (*.bin).
Nun sollte man schon einen Stream in VLC öffnen können unter folgender Adresse "udp://@239.255.42.42:5004"
Zum Aufnehmen reichen nun zwei Kommandos:

sudo iptables -t raw -A PREROUTING -p udp -m length --length 28 -j DROP
ffmpeg -i udp://@239.255.42.42:5004 -vcodec copy -f mpegts file.ts

Fazit

Für ca. 38€ bekommt man eine gute HDMI Capture Karte, die Full HD bei 30fps unterstützt. Leider gibt es ein paar Nachteile, z.B gibt es ein Delay von ca 400ms und ich habe es noch nicht mit OBS zum Laufen bekommen.
Es gibt noch viele Sachen, die noch nicht von der Hardware und Software bekannt sind und mein Setup ist auch noch noch lange nicht perfekt. Updates von neuen Entdeckungen, sowie die Einbindung in OBS kommen, sobald ich die Probleme gelöst habe.

Grüße,
THS