Hallo,
ich koche gerne und bin ständig auf der Suche nach neuen Sachen, die mein Kochen verändern kann. Dabei bin auf Sous Vide gestoßen.

Was ist Sous Vide

Sous Vide bedeutet wörtlich "Unter Vakuum" und beschreibt das Kochen unter Vakuum bei einer exakten Temperatur in einem Wasserbad.
Eine gute Einleitung zu Sous Vide gibt es von ChefSteps: https://www.youtube.com/watch/REk30BRVtgE

Der Bau

Einkaufsliste

  • PID Controller
  • PT100 mit Silikonschlauch
  • Fritteuse (Mechanisch nicht digital!)
  • SSR (Solid Sate Relay min 230A u. 25A)
  • Ein Stromkabel mit Stecker
  • Female Stecker
  • Ein Gehäuse (Ich habe einen Kabel-Abzweigkasten benutzt)

Kosten insgesamt ca. 100€

Zusammenbauen

Der Zusammenbau ist relativ einfach, es werden aber ein paar Kabel benötigt.
Als erstes habe ich den Stromstecker an den PID Regler angeschlossen und von dort aus auch eine Abzweigung für das Stromkabel, welches letztendlich an die Fritteuse geht. Danach habe ich den Temperatursensor an seine Pins angeschlossen. Wichtig dabei ist, dass man bei einem zwei-adrigen Pt100 einen der einzelnen Anschlüsse mit einer Klemme doppeln muss.
Danach habe ich das SSR an seine zwei Pins angeschlossen. Wichtig ist hierbei die Richtung.
Dann muss eine der Verbindungen des Stromkabels für den Stecker, welches vom SSR gesteuert wird, mit der Verbindung, die vom PID-Regler abgeht und das andere einmal vom PID-Regler zum SSR und dann das andere Ende an das Stromkabel.
Nun sollte alles verbunden sein und kann einen ersten "smoke"-Test wagen
Alles noch in einen Kasten verlegt und man kann das Gerät testen.

Konfiguration

Der PID-Regler hat eine Kalibrienungsfunktion. Diese lässt sich bei meinem mit der Einstellung CtrL auf 2 aktivieren und dann stellt sich die Kurve einfach ein.

Die ersten Tests


Die Tests waren Ei und Hühnchen bei ca. 64 C° und das Endergebnis war einfach super.

Fazit

Die Sous Vide Maschine ist bei mir nun wöchentlich im Einsatz und ich möchte die Verbesserung der Fleisch-Qualität nicht mehr missen.

Viel Spaß beim Kochen,
THS