Hallo,
wie wahrscheinlich schon mitbekommen betreibe ich meinen eigenen E-Mail Server für eins meiner Projekte. Ich wollte Lernen, wie E-Mail wirklich funktioniert und wie schwer es ist einen zu betreiben.
Nach dem man alles, was für E-Mail wichtig ist eingerichtet hat und SPF, sowie DKIM auch laufen, denk man es sollte nun alles klappen. Leider falsch gedacht! Outlook nimmt die E-Mails nicht mal an, der Rest der Welt (aka G-Mail und GMX.de/Web.de) aber schon.

Runter von der Blackliste...

Das sieht dann folgendermaßen aus.

This is the mail system at host XXXXXXX.de.

I'm sorry to have to inform you that your message could not
be delivered to one or more recipients. It's attached below.

For further assistance, please send mail to postmaster.

If you do so, please include this problem report. You can
delete your own text from the attached returned message.

The mail system

<XXXXXXXXX@live.de>: host mx2.hotmail.com[65.55.33.135] said: 550 SC-001
(COL004-MC6F13) Unfortunately, messages from 51.15.12.181 weren't sent.
Please contact your Internet service provider since part of their network
is on our block list. You can also refer your provider to
http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors. (in reply to MAIL
FROM command)

Soweit so gut, also was jetzt machen? Als erstes habe ich mich bei SNDS von Microsoft angemeldet, dort sah ich auch schon, dass meine IP gesperrt war.
Entblocken lässt sich das mit dem ausfüllen von einem Formular lösen und danach kann man wenigstens E-Mails an Outlook.com verschicken.

... hinein in dem Spam

Jetzt kommt das nächste Problem, wie komme ich aus dem verdammten Spam-Ordner. Leider scheint es, dass die erste Prüfung (Authentication-Results), ob DKIM funktioniert, mit dkim=pass antwortet, aber CMM-Authentication-Results ein dkim=temperror liefert.
Daher werden meine E-Mails für immer im Spam laden.

Lösung

Wie in dem Post mit den "transport maps" beschrieben, habe ich die mir bekannten Domains von Outlook.com genommen und versende diese über Strato, statt über meinen eigenen Server. Das funktioniert gut und keine E-Mails landen im Spam von Outlook.com

Leider ist mir noch keine Lösung eingefallen um das eigentliche Problem zu beheben.

THS

Nachtrag: Leider funktioniert die Weiterleitung bei Strato bei mir nun auch nicht mehr. So langsam habe ich keine Ahnung, was mit Outlook.com los ist.