Hallo,
seit einigen Tagen habe ich wieder einen Minecraft Server mit einigen Leuten aus meiner Klasse. Die meisten von uns haben Minecraft nur in der Beta oder sogar Alpha gespielt, also wir konnten nicht der neusten Version um und sind erstmal auf der 1.8.X gelandet.
Einen Minecraft Server zu mieten ergibt in den meisten Fällen kein Sinn, da wenn ich ihn selbst hoste ist es viel billiger, so habe ich mich auf die Suche gemacht, wie man einen Minecraft Server im Jahre 2016 hosted. Das letzte was ich mitbekomme hatte damals war das Problem mit Bukkit und der Nachfolger Spigot.
Also auf die Suche gemacht und auf Minecraft Server Control Script gestoßen und finde diese Variante für einen Linux User einfach genial.
MSCS erlaubt das Verwalten von verschiedenen Minecraft Versionen, Ports und Welten und bietet auch einige weitere Management-Tools.

Mein Setup

Ich habe schon einge Sachen mit MSCS gemacht und hier ist meine Anleitung für einen Spigot Server mit einer Übersichtskarte.

Server Setup

  • Debian 8.X mit 2GB Ram und 2 Cores
  • Java (OpenJDK)
  • git
  • MSCS

MSCS

logo
Die Installation von MSCS ist vergleichsweise einfach.

Die Software von Github herunterladen.

git clone https://github.com/MinecraftServerControl/mscs.git

Und installieren

sudo make install

Spigot Server

Für den Server habe ich wieder Spigot entschieden, da ich die Flexibilität des Servers schätze.
Leider ist es nicht mehr so einfach, aber dank deren Script trotzdem machbar.

Spigot herunterladen

Spigot bietet ziemlich gute BuildTools um den Server zu generieren. Diese werden benutzt um die Spigot/Bukkit Komponenten mit dem offiziellem Server zusammen zuführen.

# Neuste Version der BuildTools herunterladen
mkdir -p /opt/mscs/server && cd /opt/mscs/server
wget https://hub.spigotmc.org/jenkins/job/BuildTools/lastSuccessfulBuild/artifact/target/BuildTools.jar
# Einige git Einstellungen werden benötigt
git config --global --unset core.autocrlf
# Für neuste Version
java -jar BuildTools.jar --rev latest
# Für eine bestimme
java -jar BuildTools.jar --rev 1.8.8

Für mehr Informationen: https://www.spigotmc.org/wiki/buildtools

Server erstellen

Danach muss man den Server bei MSCS erstmal erstellen. Der Server heißt, der Einfachheit halber, "spigot".

mscs create spigot 25565

Danach muss die mscs.config angepasst werden. Diese befindet sich unter /opt/mscs/worlds/spigot/mscs.properties und muss um folgenden Eintrag ergänzt werden:

mscs-enabled=true
mscs-client-version=1.8.8
mscs-server-version=1.8.8
mscs-server-jar=spigot-1.8.8.jar

Danach muss der Server einmal gestartet werden, damit man die EULA akzeptieren kann.

mscs start spigot

Diese liegt unter /opt/mscs/worlds/spigot/eula.txt und es muss "false" auf "true" gesetzt werden.

Server starten

Nachdem die EULA akzeptiert ist sollte dem eigentlichen Server nichts mehr im Wege stehen.

mscs start spigot

Overviewer

Overviewer ist ein Tool um Minecraft Maps in Webseiten, wie Google Maps, zu konvertieren. MSCS hat es mit integriert.

Installation

Debian Repo hinzufügen.

Zur der /etc/apt/sources.list die Overviewer Repository mit folgendem Eintrag hinzufügen.

deb http://overviewer.org/debian ./

PGP-Key herunterladen und zu APT hinzufügen

wget -O - http://overviewer.org/debian/overviewer.gpg.asc | sudo apt-key add -

Overviewer installieren

sudo apt-get update && sudo apt-get install minecraft-overviewer

Es wird auch ein Webserver benötigt. Ich benutze Nginx.

apt-get install nginx-full

Normale Minecraft Version wird für die Texturen benötigt.

su -l minecraft
VERSION=1.11
wget https://s3.amazonaws.com/Minecraft.Download/versions/${VERSION}/${VERSION}.jar -P ~/.minecraft/versions/${VERSION}/

Mehr zur Installation befindet sich unter: http://docs.overviewer.org/en/latest/installing/

Map erzeugen

Backup der Welt anlegen

mscs backup spigot

Welt generieren

mscs map spigot

Die Map mit dem Webserver verknüpfen

ln -s /opt/mscs/maps/spigot /var/www/html/spigot

Nun ist die Map der Welt unter http://domain.tld/spigot oder http://IP/spigot

Probleme

Leider brauch man derzeit einen Google Maps API Key, damit die Karte funktioniert. Mehr dazu unter https://github.com/overviewer/Minecraft-Overviewer/issues/1308#issuecomment-228310624

Fazit

MSCS ist ein schönes Tool, um Minecraft Server unter Linux zu verwalten, es bietet zwar keine Grafische Oberfläche, wie z.B MCMyAdmin, dafür ist es einfach, elegant zu bedienen und Ressourcen schonend.
Ich kann es aber nur Leuten empfehlen, die schon Server administriert haben, für den Rest gibt es immer noch Anbieter, die das Meiste für einem übernehmen.
Minecraft macht immer noch nach all den Jahren Spaß, aber als einer der nur die alten Versionen gespielt hat, sollte man erst mal mit max. 1.8.x anfangen und dann vielleicht hoch wechseln.

Viel Spaß beim Zocken,
THS

Bild-Quellen:
MSCS Logo: https://github.com/MinecraftServerControl/mscs/blob/master/mscs-logo.png