/ Kurzreport

Kurzreport - Einstieg in LaTeX mit TeXstudio

Hallo,
in der Schule muss man, besonders in Mathematik und Physik, mathematische Formeln und Funktionen mitschreiben und auch LibreOffice kommt da schnell an die Grenzen.
Die Alternative im wissenschaftlichen Bereich zu den Office Suiten war schon immer LaTeX. Für einen der LaTeX noch nie benutzt hat, war es schon schwer sich überhaupt die Syntax zu merken. Zum Glück gibt es eine Editoren die einen Hilfe anbieten.
Ich habe die meisten ausprobiert von Lynx, Gummi, Texmaker etc. und bin dann letztendlich auf TeXstudio hängen geblieben.
TeXstudio bietet genügend Hilfe ohne andere Probleme zu verursachen und man schreibt tatsächlich LaTex, was bei Lynx nicht der Fall ist.
TeXstudio ist ein Fork von Texmaker, was nicht mehr aktiv entwickelt wird, und hat sich stetig aktiv weiterentwickelt.

Es steht für Linux, Windows, macOS Verfügung und ist damit auf den großen Plattformen vertreten was es einfach macht, wenn man mit auch mit Windows arbeiten muss.

Ich nutze mittlerweile auch für größere Dokumente LaTeX, da ich mir dort keine Gedanken über das Aussehen machen muss und mit mircotype sieht ein Text einfach besser aus.

THS